Steine

Saphir

Der Name Saphir stammt vom hebräischen Wort „sapphir” (am schönsten) sowie vom griechischen Wort „sappheiros”, was „blauer Stein” bedeutet. Der Saphir gehört zur Familie der Korunde und ist neben dem Rubin der zweithärteste Stein nach dem Diamanten. Van Cleef & Arpels verwendet häufig Saphire, um Schmuckstücke mit der Mystery Set™-Technik zu bereichern. So entstehen Kreationen mit einem zarten, samtähnlichen Glanz.

Die umfangreiche Farbpalette des Saphirs reicht von tiefem Blau bis zu intensivem Rosa und umfasst die Farben Gelb, Orange sowie Grün. Blaue Saphire waren schon immer aufgrund ihres facettenreichen und prächtigen Farbtons am beliebtesten: Ultramarin, Königsblau, Himmelblau mit Nuancen, die je nach Herkunft des Steins variieren. Früher wurden die größten Steine in Kaschmir gefunden. Heute stammen die bekanntesten blauen Saphire aus Madagaskar, Sri Lanka (ehemals Ceylon) und Burma. 

Die umfangreiche Farbpalette des Saphirs reicht von tiefem Blau bis zu intensivem Rosa und umfasst die Farben Gelb, Orange sowie Grün.

Die Maison wählt Saphire mit intensivem Farbton, brillanten Glanz und einer unverfälschten Ausstrahlung aus.


Um die Farbe und den intensiven Glanz der Saphire zu erhalten, empfiehlt Van Cleef & Arpels, sie mit einer weichen Bürste und Seifenwasser zu reinigen.

  • Fasserarbeiten, Anpassen der Krappen, Armband Innamorato, Van Cleef & Arpels

    Fasserarbeiten, Anpassen der Krappen, Armband Innamorato