Ok

    Inspirationen


    Der Cocktail-Ring

    Zurück

    Das Besondere am sogenannten „Cocktail“-Ring ist, dass er Edelsteine und kostbare Schmucksteine in einem voluminösen Aufbau enthält. Der Begriff wurde in den 1930er Jahren geprägt, als solche Ringe bei Gala-Empfängen und Cocktail Partys getragen wurden. Als Zierde einer schönen Hand sollten sie ein Licht- und Blickfang sein. Das Glas an den Mund zu führen, wurde zu einer Geste demonstrativer Anmut.

    In den 1950er und 1960er Jahren wurden Cocktail-Ringe von Frauen der High Society bei repräsentativen Abendveranstaltungen getragen. Lebhafte Farben und kühnes Design waren in den sechziger und siebziger Jahren nicht nur die Markenzeichen solcher Ringe, sondern auch von Schmuck allgemein.

    Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren, gefällt Ihnen vielleicht auch: Couture

    Zurück