Historische Sonderanfertigungen


    Maison d'Hortense Käfigs

    Zurück
     Ursprüngliche Skizze des Maison d'Hortense Käfigs, ca. 1930, Van Cleef & Arpels Archiv / Maison d'Hortense Käfig, ca. 1930, Van Cleef & Arpels Sammlung
    Ursprüngliche Skizze des Maison d'Hortense Käfigs, ca. 1930, Van Cleef & Arpels Archiv / Maison d'Hortense Käfig, ca. 1930, Van Cleef & Arpels Sammlung

    Eine von einem Gentleman in Auftrag gegebene Sonderanfertigung war besonders exzentrisch: Ein indischer Prinz wünschte sich einen speziellen Käfig für sein Haustier – einen Laubfrosch. Ausgehend vom Entwurf eines Vogelkäfigs wurde der Kreation eine Leiter aus Gelbgold hinzugefügt, die sein geliebtes Haustier je nach Wetterlage hinauf- oder hinunterklettern sollte. Der Käfig verfügte in der Mitte über ein Planschbecken und zwei halbmondförmige, mit Saphiren versehene Futterspender. Für seine Herstellung wurden viele kostbare Materialien verwendet: schwarzes Email, beigefarbener Achat, Rubincabochons, Saphire, Lapislazuli, Korallenelemente und Gelbgold. Später wurde der Froschkäfig in einen Vogelkäfig umgewandelt und ist mittlerweile mit zwei detailreich gefertigten Unzertrennlichen mit Rubinaugen ausgestattet.

    Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren, gefällt Ihnen vielleicht auch: Le Train Bleu

    Zurück