Van Cleef & Arpels Edelsteine


    Emerald

    Zurück

    Aufgrund seiner Seltenheit und besonderen Schönheit besonders begehrt, bekam der Smaragd seinen Namen vom lateinischen Begriff „smaragdus“, Herz des Steins. Als Naturwunder inbesondere aus Kolumbien, Brasilien oder Sambia sind die besten Smaragde wertvoller als Diamanten. Diese Steine der Beryllgruppe besitzen aufgrund ihres Chromgehaltes eine grüne Farbe. Die meisten Smaragde besitzen Einschlüsse und reagieren daher sehr empfindlich auf Druck.

    Van Cleef & Arpels gewinnt die meisten seiner Smaragde aus Kolumbien, den Minen, wo heute die besten Steine der Welt abgebaut werden. Die Steine werden lediglich mit natürlichem, farblosem Öl behandelt, wodurch die echte und einmalige Farbe erhalten bleibt.

    Früher glaubte man, dass sie die Fähigkeit zum Hellsehen vermitteln.

    Smaragd von 13,16 Karat - Van Cleef & Arpels
    Smaragd von 13,16 Karat
    Smaragd von 13,6 Karat / Jardin des Délices Ohrringe (12,99-karätiger Smaragd im Kissenschliff), Kollektion Les Jardins - Van Cleef & Arpels
    Smaragd von 13,6 Karat / Jardin des Délices Ohrringe (12,99-karätiger Smaragd im Kissenschliff), Kollektion Les Jardins

    Einer der bemerkenswertesten Steine ist sicherlich der 150-karätige gravierte Smaragd auf der Krone der Herrscherin Farah Pahlavi, die 1967 von Van Cleef & Arpels gefertigt wurde.

    Da man früher glaubte, dass sie die Fähigkeit zum Hellsehen vermittelten, galten Smaragde lange als Glücksbringer. Man verschenkt diesen Edelstein zum 20. und 35. Hochzeitstag.

    Pflege Ihres Smaragds:

    Um den Glanz und die Farbe der Steine zu erhalten, empfiehlt Van Cleef & Arpels, Smaragde mit einem weichen, trockenen Tuch zu reinigen und sie vor plötzlichen Temperaturschwankungen sowie übermäßiger Hitze zu schützen.

    Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren, gefällt Ihnen vielleicht auch: Der Krönungsschmuck der Kaiserin Farah Pahlavi

    Zurück