Kunsthandwerk in der Uhrenherstellung


    Grisaille-Emaille

    Zurück

    Die Technik des Grisaille-Emaille wurde ab dem 16. Jahrhundert in Frankreich entwickelt und wird bei den Zifferblättern der Uhren von Poetic Compilations® Pont des Amoureux auf zwei verschiedene Arten präsentiert.

    Auf dem Zifferblatt der Nighttime-Version wird Grisaille-Emaille mit weißen Pigmenten auf einem schwarzen Hintergrund verwendet. Dabei wird das Metall zuerst mit schwarzer Emaille überzogen. Die Schwierigkeit besteht darin, eine tiefe und gleichmäßige schwarze Schicht ohne Unreinheiten zu erhalten, die auch mehrfache Brennvorgänge unbeschadet übersteht. Dafür wird das Emaille-Pulver feiner gemahlen, als es traditionell üblich ist und mit, speziell für die Grisaille-Technik entwickelten, natürlichen Essenzen vermischt.

    Die als „Blanc de Limoges“ bekannte weiße Farbe wird je nach erwünschtem Effekt dicker oder dünner aufgetragen. Je dünner die Schicht ist, desto stärker scheint das Schwarz durch das transparente Weiß – und lässt es dadurch grau erscheinen.

     

     

    Grisaille-Emaille - Van Cleef & Arpels

    Diese Technik erweckt den spektakulären und geheimnisvollen Effekt eines architektonischen Reliefs.

    Bei der Daytime-Version wird zum ersten Mal farbige Grisaille-Emaille auf dem Zifferblatt verwendet. Rosafarbene und blaue Emaille wird auf einem weißen Hintergrund aufgetragen, um sanftes Tageslicht darzustellen.

    Grisaille-Emaille wird zuerst mit einem Pinsel aufgetragen und dann mit einer Nadel weiterbearbeitet. Mit der metallenen Spitze lassen sich sehr feine Kontraste und ein subtiles Spiel von Licht und Schatten auf dem fertigen Bild erschaffen. Für diese Anwendungsart von Emaille werden 30–40 Arbeitsstunden benötigt. Jedes Zifferblatt wird ungefähr zehn Mal gebrannt, um das erwünschte Resultat zu erhalten. Das Brennen verleiht dieser Technik einen Hauch von Magie, es bringt die finalen Farben zum Vorschein und lässt ein spektakuläres architektonisches Relief entstehen.

    Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren, gefällt Ihnen vielleicht auch: Paillonné-Email

    Zurück

    Unsere Boutiquen öffnen wieder. Gerne stehen unsere Botschafter Ihnen hier weiterhin zur Verfügung.