Edelmetalle


    Gelbgold

    Zurück

    Gold als kraftvolles Symbol der glorreichen Sonne wird seit ewigen Zeiten vom Menschen verehrt. Es ist das einzige Edelmetall, das im Naturzustand gelb ist und seinen ursprünglichen Glanz selbst Luft oder Feuchtigkeit ausgesetzt Jahrtausende lang behält. Zugleich ist Gold auch am besten formbar: Ein massiver Metallblock lässt sich in Hundertstel Millimeter dünnes Blattgold verwandeln.

    Diese extreme Duktilität ist der Grund, weshalb man dem Gold andere Metalle wie Kupfer oder Silber beimischt, um es härter zu machen. Der reine Goldgehalt dieser Legierungen wird in Karat angegeben.

    Goldschmuck behält seinen ursprünglichen Glanz über Tausende von Jahren.

    Gelbgold-Nuggets - Van Cleef & Arpels
    Gelbgold-Nuggets

    24-karätiges Gold ist 100 % rein ohne Beimischung jeglichen anderen Metalls. Für Van Cleef & Arpels Schmuck wird ausschließlich 18-karätiges Gold verwendet, das, da es 75 % reines Gold enthält, auch als 750er Gold bekannt ist. Seine übrige Zusammensetzung sind 125 Promille Kupfer und 125 Promille Silber. Gelbgold erstrahlt bei Van Cleef & Arpels unter anderem in der Kollektion Frivole

    Um ihren Kunden höchste Qualität zu zertifizieren, versieht die Maison all ihre Gold-Kreationen mit einer Feingehalts-Punze.

    Für 18-karätiges Gold stellt diese in Frankreich und weiten Teilen der Welt einen Adlerkopf dar. In manchen Ländern, wie Großbritannien, den Niederlanden und der Schweiz zeigt der Stempel einen Bernhardinerkopf und ein 750-Tausendstel.

    Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren, gefällt Ihnen vielleicht auch: Ohrringe Snowflake

    Zurück