HISTORISCHE KREATIONEN


    Die Ballerina- und Feen-Broschen der 1940er Jahre

    Zurück

    Van Cleef & Arpels’ ikonische Ballerina- und Feen-Broschen entstanden im New York der frühen 1940er Jahre.

    Das Ballerina-Motiv ist auf Louis Arpels' Leidenschaft für Tanz zurückzuführen.

    Die in verschiedenen Tanzposen dargestellten Platin-Figuren tragen glitzernde Kostüme aus Diamanten, Rubinen und Smaragden.

    Symbole des Glücks und der Hoffnung in den dunklen Tagen des Zweiten Weltkrieges.

    Danseuse Espagnole Brosche, 1941, Van Cleef & Arpels Sammlung - Van Cleef & Arpels
    Danseuse Espagnole Brosche, 1941, Van Cleef & Arpels Sammlung

     

    Die Danseuse Espagnole Brosche aus dem Jahr 1941 mit ihrem Haarschmuck aus Rubinen und Smaragden, ihrem mit Rubinen und Smaragden besetzten Fächer und ihrem rauschenden Glitzer-Kleid aus Diamanten, Rubinen und Smaragden, ist eines der frühesten Modelle. Diese exquisiten Schmuckstücke hatten sofort großen Erfolg bei der eleganten amerikanischen Klientel der Maison, auf die sie in den dunklen Tagen des Zweiten Weltkrieges wie Symbole des Glücks und der Hoffnung wirkten.

    Die praktisch zur gleichen Zeit entstandenen Feen-Broschen bezogen ihre Inspiration aus den Cartoons dieser Zeit. Eine der ersten Broschen war die Dragonfly Brosche, die mehrere Jahre in Produktion blieb. 1944 wurde die exquisite Spirit of Beauty-Brosche von Barbara Hutton in Beverly Hills in Auftrag gegeben. Mit ihren Diamanten, Smaragden und Rubinen ist sie ein raffiniertes Beispiel einer Dragonfly-Brosche. Später sollte Sharon Stone zur Oskarverleihung 1994 eine mit Diamanten besetzte Dragonfly-Brosche aus Platin aus dem Jahr 1955 tragen.

     


    Zurück