VAN CLEEF & ARPELS LEGENDEN


    Pierre Arpels: Zeitlose Eleganz

    Zurück

    Pierre Arpels schloss sich Van Cleef & Arpels am Ende des Zweiten Weltkriegs an. 1949 leistet er auf einzigartige Weise einen Beitrag zur Geschichte der Maison, als er für sich selbst und im Verborgenen eine Uhr von seltener Qualität und zeitloser Schönheit entwarf. Es setzte damit seinen Wunsch, ein „außergewöhnliches Stück“ zu schaffen, in die Tat um und schenkte ihm seinen eigenen Namen: Pierre Arpels.

    Es war sein Wunsch, ein „außergewöhnliches Stück“ zu schaffen und er schenkte ihm seinen eigenen Namen.

    Pierre Arpels - Van Cleef & Arpels
    Pierre Arpels

     

    Zu Beginn war die exklusive Uhr dem sozialen Umfeld Pierre Arpels' vorbehalten. Ab 1967 konnte die Pierre Arpels Uhr von jedermann erworben werden und ist seither in den Uhrenkollektionen der Maison stets enthalten.

    Die erste Pierre Arpels Uhr bestand aus Gelbgold und besaß ein Email-Zifferblatt sowie ein schwarzes Lederarmband. Im Laufe der Jahre brachte die Maison zahlreiche neue Versionen heraus, hielt sich jedoch stets an dieselbe Mischung aus Tradition und Moderne.

    Die elegante und extra-flache Pierre Arpels lässt sich unschwer an den beiden geraden Stegen erkennen, die das Zifferblatt an der 12- und 6-Uhr-Position säumen, und die jeweils nur an einer einzigen Nadel befestigt sind.

    Die Pierre Arpels gilt auch heute noch als Symbol des diskreten Schicks, der charakteristisch für den Van Cleef & Arpels Stil ist.

     

    Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren, gefällt Ihnen vielleicht auch: Die Pierre Arpels Uhr

    Zurück