Galaxien ganz aus Edelsteinen, Motive formiert zu Sternennebeln und Konstellationen des Savoir-faire: Der Kosmos offenbart seine poetischsten Facetten.

Collier und Ring Halley mit austauschbaren Motiven. Weißgold, Gelbgold, ein Fancy Vivid Yellow Diamant im Tropfenschliff von 11,29 Karat, ein Diamant DFL im Tropfenschliff von 3,26 Karat, gelbe und weiße Diamanten. Kollektion Sous les Étoiles, Van Cleef & Arpels
Collier und Ring Halley mit austauschbaren Motiven. Weißgold, Gelbgold, ein Fancy Vivid Yellow Diamant im Tropfenschliff von 11,29 Karat, ein Diamant DFL im Tropfenschliff von 3,26 Karat, gelbe und weiße Diamanten. Kollektion Sous les Étoiles, Van Cleef & Arpels

Collier und Ring Halley mit austauschbaren Motiven. Weißgold, Gelbgold, ein Fancy Vivid Yellow Diamant im Tropfenschliff von 11,29 Karat, ein Diamant DFL im Tropfenschliff von 3,26 Karat, gelbe und weiße Diamanten.

Verwandelbares Collier Halley

Dieses Collier von außergewöhnlicher Brillanz und Lebendigkeit ist vom Vorüberziehen des Halleyschen Kometen inspiriert, der alle 75 Jahre von der Erde aus sichtbar ist. Die Maison interpretiert ihn hier in einer strahlenden Komposition, die durch ein kontrastreiches Spiel weißer und gelber Diamanten akzentuiert wird. Gekrönt wird diese Kreation von einem Fancy Vivid Yellow Diamanten von 11,29 Karat, der den Kopf des Kometen symbolisiert. 

Armband Ison

Das Manschettenarmband Ison erinnert an den gleichnamigen Kometen, der sich 2013 nach einem zu nahen Vorbeiflug an der Sonne in eine diffuse und strahlende Wolke auflöste. Diamanten bilden die schillernde Begleitung zu den Rubinen in Mystery Set – eine für Van Cleef & Arpels charakteristische Kombination. Die Rubine werden einzeln von Hand nachgeschliffen, bevor sie in goldene Schienen eingesetzt werden, die der Form des Armbands folgen. Als Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen Juwelier und Steinschleifer zeigen die gefassten Oberflächen einen brillanten, gleichmäßigen roten Farbton. 

Die Entstehung des Armbands Ison

Der Tanz der Planeten und Konstellationen korrespondiert mit einem Repertoire von Formen und Materialien, die alle Blicke auf sich ziehen. Durch dynamische Konturen, schillernde Silhouetten und farbliche Explosionen erkundet diese kontemplative Traumwelt die verborgene Schönheit des Himmels als auch die der Edelsteine.

Bildquelle: NASA
Medaillon Lune, 1969, Van Cleef & Arpels

Medaillon Lune, 1969

Clip Saturne

Der Clip Saturne ist eines der figurativen Stücke der Kollektion: In Gold und Diamanten gearbeitet zeigt er den zweitgrößten Planeten unseres Sonnensystems mit seinem charakteristischen warmen Farbton und den unverwechselbaren Ringen. Letztere haben die Form von funkelnden Bändern, die sich um eine Halbkugel aus gehämmertem Gelbgold legen, welche durch eine Wolke aus geschlossen gefassten Diamanten erscheint. 

Vewandelbares Collier Céphéide

Deutlich heller als die Sonne, handelt es sich bei Cepheiden um Riesensterne, deren intensive Leuchtkraft rhythmisch von Woche zu Woche variiert. Sie haben Van Cleef & Arpels die Inspiration für das Set Céphéide geliefert, das die Strahlkraft dieser Himmelskörper in einer kühnen Abstufung von Farbtönen darstellt. Das Collier ist mit malvenfarbenen Saphiren, Tsavorit-Granaten und Diamanten besetzt und zeigt elf Chalzedon-Cabochons mit einem Gesamtgewicht von 159,72 Karat. 

Der Tanz der Planeten und Konstellationen korrespondiert mit einem Repertoire von Formen und Materialien, die alle Blicke auf sich ziehen. 

Die Darstellungen, die im Laufe der Jahrhunderte von begeisterten Astronomen, Schriftstellern und Künstlern geschaffen wurden, haben die Fantasie der Designer, Gemmologen und Kunsthandwerker von Van Cleef & Arpels beflügelt. Das Ergebnis ist eine Fülle von Interpretationen, im Spannungsfeld zwischen dem emblematischen Stil der Maison und dem Ausdruck freier Kreativität. 

Haute Joaillerie Uhr Galaxie Secrète. Weißgold, ein Saphir im Ovalschliff von 8,05 Karat (Madagaskar), farbige Saphire, Diamanten, Quarzwerk. Kollektion Sous les Étoiles, Van Cleef & Arpels.
Haute Joaillerie Uhr Galaxie Secrète. Weißgold, ein Saphir im Ovalschliff von 8,05 Karat (Madagaskar), farbige Saphire, Diamanten, Quarzwerk. Kollektion Sous les Étoiles, Van Cleef & Arpels.

Haute Joaillerie Uhr Galaxie Secrète. Weißgold, ein Saphir im Ovalschliff von 8,05 Karat (Madagaskar), farbige Saphire, Diamanten, Quarzwerk.

Uhr Galaxie Secrète

Mit Farben und einem Design, das an Spiralgalaxien erinnert, trägt diese Haute Joaillerie-Uhr ein geheimes Zifferblatt in ihrem Herzen. In einer kostbaren Dramaturgie der Zeit tauchen die Stunden aus einer hypnotischen Spirale auf, in der sich Reihen von Diamanten mit blauen, rosa- und malvenfarbenen Saphiren abwechseln. Dank der durchbrochen gearbeiteten Struktur des Armbands scheinen die farbigen Steine wie Sterne am Himmel zu glitzern.

  • Ring Iwamoto, Weißgold, ein Saphir im Achteckschliff von 26,41 Karat (Sri Lanka), ein Smaragd im Sechseckschliff von 1,08 Karat (Kolumbien), Smaragde, grüne Turmaline, Diamanten. Kollektion Sous les Étoiles, Van Cleef & Arpels

    Ring Iwamoto, Weißgold, ein Saphir im Achteckschliff von 26,41 Karat (Sri Lanka), ein Smaragd im Sechseckschliff von 1,08 Karat (Kolumbien), Smaragde, grüne Turmaline, Diamanten.

Ring Iwamoto

Dieser Ring, der sich über zwei Finger entfaltet, erinnert an den Kometen Iwamoto – erst 2018 von einem japanischen Amateurastronomen entdeckt – dessen blaugrünes Leuchten von der Erde aus erst im Jahr 3390 wieder zu sehen sein wird. Ein Saphir aus Sri Lanka mit einem Gewicht von 26,41 Karat schmiegt sich in eine Spirale aus Edelsteinen und macht seinen Weg durch die Galaxis unsterblich. Seine enorme Größe und sein achteckiger Schliff ziehen den Blick tief hinein in seine Farbe – ein besonders leuchtendes Blau – und sein fein kristallisiertes Material.

Feminine Figures

Die Kollektion Sous les Étoiles setzt auch eine der bevorzugten Inspirationsquellen der Maison erneut in Szene: feminine Figuren. Als Göttinnen und Feen verkörpern sie eine strahlende, himmlische Weiblichkeit.

  • Collier Ciel de Minuit. Weißgold, Saphire, Lapislazuli, Diamanten. Kollektion Sous les Étoiles, Van Cleef & Arpels

    Collier Ciel de Minuit. Weißgold, Saphire, Lapislazuli, Diamanten.

Collier Ciel de minuit

Als Hommage an die kosmische Milchstraße ist das Collier Ciel de minuit eine Einladung, seinen Blick in einer sternenklaren Nacht schweifen zu lassen. Um das Himmelsgewölbe darzustellen, wurden Lapislazuli-Motive sorgfältig in den Ateliers von Van Cleef & Arpels an die Form des Colliers angepasst 

Ciel de minuit, in den Ateliers

Eine traditionelle Inspirationsquelle

Die Darstellung des Himmels und der Sterne zeigt sich als eine ständige Faszination in der Historie von Van Cleef & Arpels. Die Beobachtung des Kosmos inspirierte die Maison auch zu stilisierten und abstrakten Formen von großer Modernität – etwa die dynamischen Linien, die den Clip Pylônes von 1939 formen oder die kraftvollen Wirbel aus Gelbgold und Diamanten der Kollektion Météore in den 1950er Jahren. 

  • Werbeanzeige Van Cleef & Arpels, 1944 Archiv Van Cleef & Arpels

    Werbeanzeige Van Cleef & Arpels, 1944 Archiv Van Cleef & Arpels

  • Zeichnung eines Colliers Star Flower, circa 1938 Archiv Van Cleef & Arpels

    Zeichnung eines Colliers Star Flower, circa 1938

    Archiv Van Cleef & Arpels