Ausstellung „The Fabulous Destiny of Tavernier’s Diamonds“

Die Ausstellung, organisiert von der École der Juwelierskunst mit Unterstützung von Van Cleef & Arpels, erzählt die Geschichte der Diamanten, die Ludwig XIV im Jahr 1668 von dem reisenden Händler Jean-Baptiste Tavernier erwarb. 

 

Zwanzig von den tausenden Diamanten aus Indien, die Tavernier dem Sonnenkönig anbot, stachen durch ihre atemberaubende Schönheit heraus. Obwohl niemand weiß, was aus ihnen wurde, ist sich jeder ihrer Pracht bewusst. Die École präsentiert außergewöhnliche Replikate. 

 

Dauerausstellung. Freier Zutritt vom 23. bis zum 31. Januar 2018, dann nach Terminvereinbarung.

Montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr. 

 

Melden Sie sich zu den zwei Konferenzen anlässlich dieser Ausstellung an:

 

Donnerstag, 18. Januar ab 19:30 Uhr: Jean-Baptiste Tavernier, ein Leben voller Abenteuer und Diamanten im 17. Jahrhundert. 

 

Donnerstag, 25. Januar ab 19:30 Uhr: Jean-Baptiste Tavernier (1605-1689): wiederentdeckte Schätze. 

 

Veranstaltungsort: École der Juwelierskunst

31, rue Danielle Casanova, 75001 Paris

VCA-Ecole_Exposition_Tavenier-News-570x278