Legenden

Die Varuna: eine der ersten Sonderanfertigungen von Van Cleef & Arpels

Die für ihr Können im Bereich der Haute Joaillerie gefeierte Maison wurde schon früh durch ihre kostbaren Gegenstände berühmt. Diese Kombinationen aus edlen Materialien, Schönheit und Funktionalität präsentierten sich vor allem in Form von Puderdosen, Minaudières, Tischuhren und Rauchutensilien.

Einige waren auch Spezialanfertigungen, wie 1906 das maßstabgetreue Modell der Segelyacht Varuna, das als einer der ersten Aufträge der Maison in die Annalen einging. Er soll von M. Eugene Higgins stammen, dem damaligen Besitzer des Schoners „Varuna of New York“, der als modernstes Schiff seiner Zeit galt. An Bord dieser Yacht empfing der versierte Segler und prominente Vertreter der New Yorker High Society Ende des 19. Jahrhunderts König Christian IX. von Dänemark, Großfürst Alexej Alexandrowitsch von Russland und sogar Kaiser Wilhelm I. von Deutschland.

Das maßstabgetreue Modell zeigt die Varuna beim Durchschiffen rauer Wellen, die fein aus einem massiven Block Jaspis herausgearbeitet und mit einem goldenen Band eingefasst wurden. Der ovale Sockel besteht aus Ebenholz, die Yacht selbst wurde aus Gold gefertigt, mit Bullaugen aus weißer und grüner Emaille. Auf jeder Seite des Jaspisblocks sind Rettungsringe aus Gold, Silber und Emaille mit der Aufschrift „Varuna, NYC“ angebracht, und am Schiffsheck flattert die amerikanische Flagge. Diese als Tischschmuck entworfene Skulptur war ursprünglich mit einer in ihren Schornstein integrierten elektrischen Dienstbotenklingel ausgestattet. Heute ist die Varuna eines der bemerkenswertesten Stücke der Sammlung Van Cleef & Arpels.

  • Unterseite des Modells der Segelyacht Varuna 1906, Sammlung Van Cleef & Arpels.

    Unterseite des Modells der Segelyacht Varuna 1906, Sammlung Van Cleef & Arpels.

  • Maßstabsgetreues Modell der Segelyacht Varuna 1906, Sammlung Van Cleef & Arpels.

    Maßstabsgetreues Modell der Segelyacht Varuna 1906, Sammlung Van Cleef & Arpels.