Uhren

Die Kollektion Complications Poétiques: Die Verbindung von Gefühl und Technologie

Ganz im Stil ihrer poetischen Vision des Lebens erkundet die Maison Van Cleef & Arpels eine traumhafte und emotionale Dimension der Uhrmacherkunst. Die von ihren Schweizer Werkstätten entwickelten Wunder der Zeitmesstechnik formen Geschichten, die auf dem Zifferblatt zum Leben erwachen.

Zur Feier seines 100-jährigen Jubiläums entwarf Van Cleef & Arpels 2006 eine Uhr, die mit dem Lauf der Zeit zugleich den Wechsel der Jahreszeiten schildert. Dies war die Geburtsstunde der Kollektion Complications Poétiques, die eine neue Interpretation der Uhrmacherkunst bietet. Bei jeder Kreation ist technische Spitzenleistung untrennbar mit der steten Suche nach Kreativität und Momenten des Erstaunens verbunden. Retrograde Uhrwerke mit 24-Stunden-Anzeige, Jahreszeitenkalender oder Fünf-Minutenrepetition zeigen die Zeit in Erzählungen von einem Spaziergang durch Paris, einem sternenübersäten Nachthimmel, dem Tanz der Planeten, flatternden Schmetterlingen oder einem romantischen Rendez-vous. Diese raffinierten Mechanismen bieten kostbare Augenblicke reiner Emotion, welche die Poesie der Zeit widerspiegeln, die Van Cleef & Arpels so wichtig ist.

24-Stunden-Uhrwerk: ein ganzer Tag voller Poesie

Dieses mechanische Uhrwerk mit Automatikaufzug und einem exklusiv für Van Cleef & Arpels entwickelten 24-Stunden-Modul verändert im Laufe des Tages nach und nach das Aussehen des Zifferblatts. Van Cleef & Arpels nutzt diese Technologie für lebendige Schilderungen eines ganzen Tages, wie etwa dem Wechsel von Sonne und Mond bei der Uhr Jour Nuit oder einem verträumten Spaziergang auf dem Modell Une Journée à Paris.

Uhr Lady Arpels Jour Nuit

Uhr Lady Arpels Jour Nuit Weißgold, Aventurin, Diamant, Perlmutt, Saphir € 196.000

Retrogrades Uhrwerk: ein grafisches Porträt von Stunden und Minuten

 

Auf einer Uhr mit retrograder Anzeige drehen sich die Zeiger nicht um eine Achse, sondern beschreiben einen Bogen und kehren dann wieder an ihre Ausgangsposition zurück, um den Weg aufs Neue zu beginnen. Ein mit einem solchen Modul ausgestattetes mechanisches Handaufzugswerk erweckt aber auch figürliche Motive zum Leben, wie etwa den Zauberstab einer Fee, die Begegnung zweier Liebenden auf einer Brücke oder einen um einen Baum flatternden Schmetterling.

Das Planetarium-Uhrwerk: ein himmlisches Ballett

 

Dieses hochkomplexe mechanische Uhrwerk mit Automatikaufzug und einem exklusiv für Van Cleef & Arpels entwickelten Modul treibt die Uhren Lady Arpels Planétarium und Midnight Planétarium an. Es dient einer Reihe von Funktionen, beginnend bei einer Miniaturdarstellung der um die Sonne kreisenden Planeten. Die Umlaufbahnen der Himmelskörper liegen auf verschiedenen Scheiben, die ihrem tatsächlichen Platz im Sonnensystem entsprechen. Die Krönung dieses astralen Balletts bildet eine über dem Zifferblatt schwebende und die Zeit anzeigende Sternschnuppe.