Kreationen

Kostbare Metamorphosen: das Collier der Begum Salimah Aga Khan

Dieses 1971 kreierte indische Collier zählte zur Sammlung der Begum Salimah Aga Khan. Sarah Croker Poole, die 1940 während der letzten Tage des Britischen Empires in Indien geboren wurde, war eine für ihre Schönheit berühmte Mode-Ikone. Im Jahr 1969 heiratete sie Prinz Karim Aga Khan.

  • Collier im indischen Stil, 1971, verwandelbar in zwei Armbänder, Van Cleef & Arpels, Patrick Gries © Van Cleef & Arpels SA

    Collier im indischen Stil, 1971, verwandelbar in zwei Armbänder, Van Cleef & Arpels, Patrick Gries © Van Cleef & Arpels SA

  • Abnehmbarer Clip-Anhänger, einst in der Sammlung der Begum Salimah Aga Khan, Sammlung Van Cleef & Arpels, Patrick Gries © Van Cleef & Arpels SA

    Abnehmbarer Clip-Anhänger, einst in der Sammlung der Begum Salimah Aga Khan, Sammlung Van Cleef & Arpels, Patrick Gries © Van Cleef & Arpels SA

Als Prinzessin trug die große Kunst- und Schmuck-Liebhaberin eine beachtliche Sammlung höchst außergewöhnlicher Juwelen zusammen. Eine jener Kreationen war dieses von ihrem Mann in Auftrag gegebene, eindrucksvolle Collier. Sein Wert und seine Einzigartigkeit liegen in den Edelsteinen begründet, die es schmücken: Mehr als 745 Diamanten von insgesamt 52 Karat funkeln neben 44 gravierten Smaragden aus dem 18. Jahrhundert mit einem Gesamtgewicht von über 470 Karat. Es lässt sich in ein Halsband, zwei Armbänder und einen Clip umfunktionieren und zeugt damit auf spektakuläre Weise von der bei Van Cleef & Arpels so geschätzten Kunst der Verwandlung.